Bilder vom Stier


Kursnummer 011-17

Mo. 12.06.2017 - Sa. 17.06.2017 (6 Tage)


Seit 1989 werden die Acryl- und Ölbilder sowie Zeichnungen und Collagen von Gerhard Almbauer in unzähligen Gruppen- und Einzelausstellungen im In- und Ausland gezeigt. Ausgewählte Galerien in Österreich, Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg und in der Schweiz haben seine Bilder präsentiert. Auch bei internationalen Kunstmessen in den USA und in Europa wurden seine Werke gezeigt. Seit über 15 Jahren ist Gerhard Almbauer Dozent an der Akademie Bad Reichenhall und er gilt als sehr erfahren. Seminarteilnehmer werden von ihm dort ›abgeholt‹, wo sie sich gerade auf ihrem Leistungsniveau befinden und behutsam weitergeführt. Neben Malerei erfahren die Studenten auch viel über Materialkunde, Bildkomposition und Kunstgeschichte.

Der Stier existiert in der Mythologie verschiedener Kulturkreise schon seit tausenden von Jahren. So sah man zum Beispiel im minoisch-kretischen Stierkult die Vereinigung von Zeugungskraft und Fruchtbarkeit mit der allgegenwärtigen Kraft der Drehbewegung des Himmels. Im spanischen Stierkampf, der wahrscheinlich aus den römischen Tierhatzen entstand und dann im Mittelalter als ›Corrida de Toros‹ ein Ritterspiel war, überträgt der getötete Stier diese Kraft auf den Menschen. In der Kunst kommt der Stier sehr häufig vor, von den 25.000 Jahre alten Felsmalereien in Lascaux bis zu den berühmten Stierdarstellungen in Picassos Bild ›Guernica‹. Der Stier bzw. Minotaurus verkörpert für Picasso vieles – unbändige Kraft, Aufsässigkeit, Revolution, Triebhaftigkeit und Brutalität. In unserem Seminar werden wir dieses Thema aufarbeiten. Beginnend von der expressiven Zeichnung und großen Skizzen auf Backpapier, werden wir uns mit der Anmut, Stärke und Bewegung des Stiers beschäftigen. Übertragen werden wir unsere Arbeiten dann auf großformatige Leinwände.

Gerhard Almbauer wird während der Kurswoche einen kunstgeschichtlichen Vortrag zu diesem Thema anbieten.

Maximale Teilnehmerzahl:  16

Kursgebühr:  530,00 €€ €