22.03.2019

Pressemitteilung Kunst & Reden

„Überlebensvorteil Malerei. Warum der Mensch zum Pinsel greift“ Daniel Schreiber Direktor des Buchheim Museum zu Gast in Reichenhall


+ + + KUNST & REDEN: Direktor des Buchheim Museum zu Gast in Reichenhall + + +

Mittwoch, 14. November 2018, 19.30 Uhr

Medienraum der Kunstakademie, Altre Saline 10, 83435 Bad Reichenhall

Eintritt frei

 

Liebe Redakteur*innen, liebe Kolleg*innen

die Kunstakademie Bad Reichenhall freut sich in unserer Reihe KUNST & REDEN Daniel Schreiber zu Gast zu haben.

Am Mittwoch, den 14. November 2018 um 19.30 wird der Direktor des Buchheim Museums, direkt am Starnberger See gelegen, sich mit der Bedeutung der Malerei für den Menschen beschäftigen.

Unter dem Titel „Überlebensvorteil Malerei. Warum der Mensch zum Pinsel greift“ erhalten wir Einblick in seine Sichtweise der essentiellen Wichtigkeit der Malerei für das menschliche Dasein. Die neuesten Funde der Malerei, mittlerweile mit einer Datierung 60 000 Jahre vor Christus in Indonesien, die Funde der Höhlenmalerei in Frankreich, Deutschland und nicht zuletzt in Australien, belegen, dass der Mensch seit seiner nachweisbaren Existenz auf diesem Planeten sich mit Malereien verewigt hat. Daniel Schreiber referiert über wichtige Persönlichkeiten der Malerei der Gegenwart und warum diese Technik nichts an ihrer Bedeutung verloren hat, obwohl der Abgesang darauf schon unzählige Male stattgefunden hat.

Daniel Schreiber ist seit 2013 Direktor des Buchheim Museums in Bernried am Starnberger See. Zuvor war Daniel Schreiber u.a. für das Kunstgewerbemuseum Hamburg, das Museum Frieder Burda und die Kunsthalle Tübingen tätig. Er ist in der Moderne ebenso zuhause wie in der Gegenwartskunst und hat durch sein Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Ethnologie eine breite wissenschaftliche Basis, um über Malerei als Wesensmerkmal des Menschen zu sprechen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Pressekontakt

Stefan Wimmer

wimmer@kunstakademie-reichnehall.de oder +49-8651-3713