Das Aquarell - abstrakt / fragile leuchtende IntensitätAnmeldung möglich

Kursnr.
136-23
Beginn
Mo., 04.12.2023,
10:00 - 17:00 Uhr
Dauer
5 Tage
Geb√ľhr
530,00 €
Die Aquarellmalerei ben√∂tigt besondere Aufmerksamkeit und Konzentration (damit das Wei√ü des Papiers seine Kraft beh√§lt), die in der allt√§glichen Umgebung schwer zu finden sind. In diesem Kurs wollen wir uns 5 Tage lang der Aquarellmalerei widmen, ohne Ablenkung und in einer Gemeinschaft, die das konzentrierte Arbeiten noch mehr f√∂rdert. Das Ziel ist ein Verschmelzen des Wassers mit Pigment im Papier. Der Pinsel ist das Werkzeug, welches die Bildidee sichtbar macht. Auch der Geist kommt so mit der Zeit zu Ruhe und Klarheit. Das ist gerade f√ľr das Aquarell, vergleichbar mit der chinesischen Tuschmalerei, so wichtig. Schicht f√ľr Schicht bauen wir das Aquarell auf. Oft ist es √ľberraschend, welche besonderen Farbt√∂ne dabei entstehen. Die Farben beginnen zu leuchten und vibrieren, wenn die wei√üen Erh√∂hungen des Papiers sichtbar bleiben. Wichtig dabei ist, wie in jeder anderen Technik auch, die Einheit des Bildes nicht aus den Augen zu verlieren. Das Aquarell braucht besondere Planung, da anders als beim √Ėlgem√§lde, nicht mehr mit wei√ü √ľbermalt werden kann und es auch nicht m√∂glich ist, sehr viele Schichten √ľbereinander zu legen. Die Farben flie√üen ineinander wodurch die besonderen Kanten und transparenten Farbfl√§chen entstehen. Das Aquarell steht oft im Verdacht eine ‚Äěs√ľ√üliche‚Äú, ‚Äěnette‚Äú Landschaftsmalerei zu sein. Wir wollen erreichen, dass die Aquarelle genauso viel Kraft haben, wie √Ėlgem√§lde, nur mit dem besonderen Leuchten und der Leichtigkeit, die dieser Technik eigen sind. Auch das Aquarell kann man in unserer heutigen Zeit noch weiterentwickeln.

Zu diesem Kurs sind keine Orte verf√ľgbar.

Kurstermine

Anzahl: 0

F√ľr diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.