2025, Akademiekurs, Malerei
Die Chiaroscuro-Technik im klassischen Gemälde
Kurs-Nr. 016-25 |
10 Teilnehmer
| 460 EUR pP |
Mo 27.10.- Fr 31.10.2025| 5 Tage
MO-FR 10-17 Uhr

Materialliste

In diesem Kurs erlernen die Teilnehmer verschiedene Techniken der klassischen Ölmalerei, mit denen ein Chiaroscuro – Effekt erzielt werden kann. Als Referenz dienen die Gemälde von Tizian, Rembrandt und Velázquez, den wichtigsten Repräsentanten der barocken Malerei. Diese drei Maler bedienen sich nicht nur ähnlicher Maltechniken, ihr gemeinsames Interesse gilt der feinen Nuancierung der Pinselstriche, die mit den harten Konturen der Renaissancemalerei brechen.
Für das barocke Gemälde ist das Aufbringen von mehreren Farbschichten unterschiedlicher Dicke und Transparenz ausschlaggebend, um Motive deutlicher zu modellieren und eine ausdrucksvolle Stimmung zu erzeugen. Gelernt werden im Kurs verschiedene Arten des Farbauftrags: Untermalung, Auftrag von Lasuren, pastöse Schichten, etc. Die ersten Tage des Kurses sind schnellem Arbeiten auf der Grundlage eines Stilllebens gewidmet. Am Ende des Kurses werden die TeilnehmerInnen ein Motiv ihrer Wahl auf die Leinwand bringen.
Anhand einer Reihe von einfachen praktischen Übungen, aus denen jede Kurseinheit aufgebaut ist, erwerben die Schüler ein Verständnis für diese komplexe Maltechnik, können das Gelernte künftig in ihre eigenen Arbeiten einfließen lassen und somit die Ausdruckskraft ihrer gegenständlichen malerischen Praxis verbessern. Sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene bietet dieser Kurs ein vertieftes Verständnis der barocken Maltechnik anhand einfacher Übungen.

016-25
keyboard_arrow_up