Kurse, Spezialkurs
VERSCHOBEN-Empowerment-Innovation-Potentialentwicklung
Kurs-Nr. 133-22 |
15 Teilnehmer
| 5000 EUR pP |
Di 27.09.- Mo 03.10.2022| 5 Tage

‚ĖļKurs buchen

20220328_kunst und potential_flyer

LEIDER M√úSSEN WIR DEN WORKSHOP AUF 2023 VERSCHIEBEN- TERMIN FOLGT IN K√úRZE.

Ein Workshop f√ľr Entscheider, Neugierige, Sinnsucher, Wanderer auf der Suche nach neuen Impulsen

Wann: 27.09.-03.10.2022 (5 Tage + An- und Abreise)
Wo: Domaine de la Bonde, Manufacture royale de Cuxac-Cabardes 1, route de Caudebronde
F – 11390 Cuxac-Cabardes

Preis: 5000 EUR (inkl. √úbernachtung, Mahlzeiten und Material)
individuelle Anreise

Sind Sie auf der Suche nach neuen privaten wie beruflichen Perspektiven? Haben Sie den Eindruck, Sie schöpfen nicht alle Ihre Möglichkeiten aus? Stillstand, Krise oder einfach die Suche nach Entfaltungsmöglichkeiten?
Kreativit√§t ist der Schl√ľssel zu allen Potenzialen. Mit dem Zugang zur eigenen Kreativit√§t entsteht Entwicklung: pers√∂nlich, beruflich, gesellschaftlich. Kreativer Zugang und Inspiration sind daher wichtiger denn je, um den pers√∂nlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen zu begegnen.
Auf einer lang erprobten und erfolgreichen Verbindung von k√ľnstlerischen Prozessen, Pers√∂nlichkeitsentwicklung, Therapie und neuester Kreativit√§tsforschung aufbauend, wollen wir gemeinsam mit Ihnen den Samen pflanzen f√ľr inneres Wachstum, die Suche nach sich Selbst und nicht weniger als die M√∂glichkeit die individuelle Lebensgeschichte neu und anders zu schreiben. So, wie der Pflanzensamen bereits alles in sich tr√§gt, sorgen wir daf√ľr, dass sie Ihre verborgenen Anlagen und Potentiale entdecken und zur Bl√ľte bringen.
Dieses Retreat in einer gro√üartigen Umgebung mit einem internationalen Expertenteam, das Ihre Entwicklung professionell begleitet und Sie in Ihren pers√∂nlichen Prozessen unterst√ľtzt, bietet Ihnen Entfaltungs-raum auf h√∂chstem Niveau.
Dieser Workshop bietet Ihnen die Möglichkeit mit Methoden aus Psychologie, Neurowissenschaften, Kreativitätstechniken und nicht zuletzt Sozialwissenschaften im Rahmen eines strukturierten und konzeptionalisierten Prozesses sich individuell wie in der Gruppe zu entwickeln.

Anreise:
Direktflug nach Toulouse
(√ľber Frankfurt, M√ľnchen, Hamburg, Amsterdam) oder nach Carcassonne
(√ľber Charleroi in Belgien)
Zug nach Carcassone.
Wir können Sie am Flughafen oder am Bahnhof von Carcassonne abholen
Auto:
Von Carcassonne f√ľhrt Sie die D 118 Richtung Mazamet bis nach Cuxac Ca-bardes. Im Dorf folgen Sie den Schildern chambres d‚Äėhotes.

√úber die Dozent*innen:

Adriana Kortlandt – 1963, Rio de Janeiro – ist eine franz√∂sisch-brasilianische Schriftstellerin und Psychologin. Sie studierte einige Semester Anthropologie, was ihr die M√∂glichkeit er√∂ffnete, indigene und afrikanische Kulturen n√§her kennen zu lernen. In den achtziger Jahren zog sie nach Deutschland, wo sie an der Ruhr-Universit√§t Bochum Psychologie studierte. Sie spezialisierte sich auf kreatives Schreiben, Traumatherapien und die Anwendung der Psychologie in der Luftfahrt. Sie hat als Psychologin in f√ľnf L√§ndern gearbeitet: Deutschland, Frankreich, Brasilien, Angola und Kap Verde.

Alain Grandin ‚Äď 1954, Draveil, Frankreich ‚Äď ist ein franz√∂sischer Maler, Bildhauer, Psychiater und Coach. Er studierte Psychologie und Filmwissenschaft in Montpellier, Medizin in Strassbourg, und machte in D√ľsseldorf seine Facharztausbildung als Psychiater und Psychotherapeut. Er war Oberarzt in Marienhospital, Duisburg, und war der Gr√ľnder des Zentrums f√ľr Psychotherapie, Psychiatrie und Neurologie in Wuppertal. Schwerpunkt seinen T√§tigkeiten sind: Psychotherapie (Einzel und Gruppen), Arttherapie, Arbeit als Coach, Supervisor, sowie Organisationsberater mit dem systemischen Familientherapeutischen Konzept (Bayer, Airbus, Dupont, Wuppertaler Institut, Vorwerk, und verschiedenen Kliniken).
Seit 2018 f√ľhrt er eine eigene Praxis f√ľr Psychotherapie in Cuxac-Cabard√®s (Frankreich). Als K√ľnstler ist er seit etwa zwanzig Jahren t√§tig.

Annabelle Wimmer Bakic
– 1972, MuŐąnchen – studierte klassische ArchaŐąologie, Kunstgeschichte und Germanistik und war viele Jahre in der Kunstszene taŐątig. Heute arbeitet sie als Coach und Schamanin, Autorin und KuŐąnstlerin, haŐąlt national und international Seminare und bildet aus. Sie begruŐąndete die Disziplin der spirituellen ArchaŐąologie. Basierend auf der neuesten neurologischen Forschung entwickelte sie daruŐąber hinaus die schamanische Heiltherapie.

Albert Franz Ernst -1954, Werne – ausgebildeter Augenoptiker und ein deutscher Facharzt f√ľr Psychiatrie und Psychotherapie und f√ľr Psychosomatik und Psychotherapie. (u.a. Integrative- und Gestalttherapie, kreative Therapien, Systemische Therapie, sowie Supervisions- und Coaching-Ausbildungen)
Seit √ľber 20 Jahren ist er – ausgel√∂st durch eine pers√∂nliche Lebens- und Sinnkrise – umfassend k√ľnstlerisch und kreativ als Maler und Performance K√ľnstler t√§tig, absolvierte an diversen Akademien Kurse in unterschiedlichen Techniken, derzeit in einem Meistersch√ľler-Kurs an der Accademia Leonardo da Vinci Art School, Florenz. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt darin, Menschen zu unterst√ľtzen und darin zu f√∂rdern, ‚Äěverborgene, verschlossene, verhinderte‚Äú kreative Potentiale, Neigungen, W√ľnsche zu entdecken und zur Entwicklung und Entfaltung zu bringen.

Stefan Wimmer – 1967, M√ľnchen – ist Direktor der Kunstakademie Bad Reichenhall, der gr√∂√üten Fort- und Weiterbildungseinrichtung f√ľr K√ľnstler, Designer und Architekten im deutschsprachigen Europa. Der Soziologe war mehr als 20 Jahre im internationalen Kunstmarkt als Galerist, Kurator und Vermittler t√§tig und hat Lehrauftr√§ge an Universit√§ten in Salzburg und M√ľnchen. Er ist spezialisiert als Coach f√ľr kreative Entwicklungsprozesse und berufliche Entwicklung.

 

 

133-22