Kurse, Spezialkurs
Empowerment-Innovation-Potentialentwicklung
Kurs-Nr. 133-22 |
15 Teilnehmer
| 5000 EUR pP |
Di 27.09.- Mo 03.10.2022| 5 Tage

Ôľ║Kurs buchen

20220328_kunst und potential_flyer

Ein Workshop f├╝r Entscheider, Neugierige, Sinnsucher, Wanderer auf der Suche nach neuen Impulsen

Wann: 27.09.-03.10.2022 (5 Tage + An- und Abreise)
Wo: Domaine de la Bonde, Manufacture royale de Cuxac-Cabardes 1, route de Caudebronde
F – 11390 Cuxac-Cabardes

Preis: 5000 EUR (inkl. ├ťbernachtung, Mahlzeiten und Material)
individuelle Anreise

Sind Sie auf der Suche nach neuen privaten wie beruflichen Perspektiven? Haben Sie den Eindruck, Sie sch├Âpfen nicht alle Ihre M├Âglichkeiten aus? Stillstand, Krise oder einfach die Suche nach Entfaltungsm├Âglichkeiten?
Kreativit├Ąt ist der Schl├╝ssel zu allen Potenzialen. Mit dem Zugang zur eigenen Kreativit├Ąt entsteht Entwicklung: pers├Ânlich, beruflich, gesellschaftlich. Kreativer Zugang und Inspiration sind daher wichtiger denn je, um den pers├Ânlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen zu begegnen.
Auf einer lang erprobten und erfolgreichen Verbindung von k├╝nstlerischen Prozessen, Pers├Ânlichkeitsentwicklung, Therapie und neuester Kreativit├Ątsforschung aufbauend, wollen wir gemeinsam mit Ihnen den Samen pflanzen f├╝r inneres Wachstum, die Suche nach sich Selbst und nicht weniger als die M├Âglichkeit die individuelle Lebensgeschichte neu und anders zu schreiben. So, wie der Pflanzensamen bereits alles in sich tr├Ągt, sorgen wir daf├╝r, dass sie Ihre verborgenen Anlagen und Potentiale entdecken und zur Bl├╝te bringen.
Dieses Retreat in einer gro├čartigen Umgebung mit einem internationalen Expertenteam, das Ihre Entwicklung professionell begleitet und Sie in Ihren pers├Ânlichen Prozessen unterst├╝tzt, bietet Ihnen Entfaltungs-raum auf h├Âchstem Niveau.
Dieser Workshop bietet Ihnen die M├Âglichkeit mit Methoden aus Psychologie, Neurowissenschaften, Kreativit├Ątstechniken und nicht zuletzt Sozialwissenschaften im Rahmen eines strukturierten und konzeptionalisierten Prozesses sich individuell wie in der Gruppe zu entwickeln.

Anreise:
Direktflug nach Toulouse
(├╝ber Frankfurt, M├╝nchen, Hamburg, Amsterdam) oder nach Carcassonne
(├╝ber Charleroi in Belgien)
Zug nach Carcassone.
Wir k├Ânnen Sie am Flughafen oder am Bahnhof von Carcassonne abholen
Auto:
Von Carcassonne f├╝hrt Sie die D 118 Richtung Mazamet bis nach Cuxac Ca-bardes. Im Dorf folgen Sie den Schildern chambres dÔÇśhotes.

├ťber die Dozent*innen:

Adriana Kortlandt – 1963, Rio de Janeiro – ist eine franz├Âsisch-brasilianische Schriftstellerin und Psychologin. Sie studierte einige Semester Anthropologie, was ihr die M├Âglichkeit er├Âffnete, indigene und afrikanische Kulturen n├Ąher kennen zu lernen. In den achtziger Jahren zog sie nach Deutschland, wo sie an der Ruhr-Universit├Ąt Bochum Psychologie studierte. Sie spezialisierte sich auf kreatives Schreiben, Traumatherapien und die Anwendung der Psychologie in der Luftfahrt. Sie hat als Psychologin in f├╝nf L├Ąndern gearbeitet: Deutschland, Frankreich, Brasilien, Angola und Kap Verde.

Alain Grandin ÔÇô 1954, Draveil, Frankreich ÔÇô ist ein franz├Âsischer Maler, Bildhauer, Psychiater und Coach. Er studierte Psychologie und Filmwissenschaft in Montpellier, Medizin in Strassbourg, und machte in D├╝sseldorf seine Facharztausbildung als Psychiater und Psychotherapeut. Er war Oberarzt in Marienhospital, Duisburg, und war der Gr├╝nder des Zentrums f├╝r Psychotherapie, Psychiatrie und Neurologie in Wuppertal. Schwerpunkt seinen T├Ątigkeiten sind: Psychotherapie (Einzel und Gruppen), Arttherapie, Arbeit als Coach, Supervisor, sowie Organisationsberater mit dem systemischen Familientherapeutischen Konzept (Bayer, Airbus, Dupont, Wuppertaler Institut, Vorwerk, und verschiedenen Kliniken).
Seit 2018 f├╝hrt er eine eigene Praxis f├╝r Psychotherapie in Cuxac-Cabard├Ęs (Frankreich). Als K├╝nstler ist er seit etwa zwanzig Jahren t├Ątig.

Annabelle Wimmer Bakic
– 1972, Mu╠łnchen – studierte klassische Archa╠łologie, Kunstgeschichte und Germanistik und war viele Jahre in der Kunstszene ta╠łtig. Heute arbeitet sie als Coach und Schamanin, Autorin und Ku╠łnstlerin, ha╠łlt national und international Seminare und bildet aus. Sie begru╠łndete die Disziplin der spirituellen Archa╠łologie. Basierend auf der neuesten neurologischen Forschung entwickelte sie daru╠łber hinaus die schamanische Heiltherapie.

Albert Franz Ernst -1954, Werne – ausgebildeter Augenoptiker und ein deutscher Facharzt f├╝r Psychiatrie und Psychotherapie und f├╝r Psychosomatik und Psychotherapie. (u.a. Integrative- und Gestalttherapie, kreative Therapien, Systemische Therapie, sowie Supervisions- und Coaching-Ausbildungen)
Seit ├╝ber 20 Jahren ist er – ausgel├Âst durch eine pers├Ânliche Lebens- und Sinnkrise – umfassend k├╝nstlerisch und kreativ als Maler und Performance K├╝nstler t├Ątig, absolvierte an diversen Akademien Kurse in unterschiedlichen Techniken, derzeit in einem Meistersch├╝ler-Kurs an der Accademia Leonardo da Vinci Art School, Florenz. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt darin, Menschen zu unterst├╝tzen und darin zu f├Ârdern, ÔÇ×verborgene, verschlossene, verhinderteÔÇť kreative Potentiale, Neigungen, W├╝nsche zu entdecken und zur Entwicklung und Entfaltung zu bringen.

Stefan Wimmer – 1967, M├╝nchen – ist Direktor der Kunstakademie Bad Reichenhall, der gr├Â├čten Fort- und Weiterbildungseinrichtung f├╝r K├╝nstler, Designer und Architekten im deutschsprachigen Europa. Der Soziologe war mehr als 20 Jahre im internationalen Kunstmarkt als Galerist, Kurator und Vermittler t├Ątig und hat Lehrauftr├Ąge an Universit├Ąten in Salzburg und M├╝nchen. Er ist spezialisiert als Coach f├╝r kreative Entwicklungsprozesse und berufliche Entwicklung.

 

 

133-22
Men├╝