Akademiekurs
Experimentelles Malen – Tiere
Kurs-Nr. 076-21 |
14 Teilnehmer
| 460 EUR pP |
Mo 04.10.- Sa 09.10.2021| 6 Tage

Die Darstellungen von Tieren sind die Ă€ltesten Zeugnisse der Kunstgeschichte. Die Höhlenmalereien von Lascaux faszinieren bis heute – immer waren und sind Tierdarstellungen Ausdrucksmittel fĂŒr die LebensverhĂ€ltnisse der jeweiligen Zeit. Nicht allein die Tiere selbst, sondern auch NaturphĂ€nomene haben zu großer Fantasie angeregt. Als Beispiel seien hier die mythologischen Tierdarstellungen erwĂ€hnt, wie Ovid sie schon beschrieben hat und wie sie dann im 16. und 17. Jahrhundert visuell dargestellt wurden.
Dieses Seminar bietet die Gelegenheit, sich dem Thema Tier ganz individuell anzunĂ€hern. Gesellschaftliche PhĂ€nomene, Klimawandel, das Leid von Tieren, aber auch das Tier als treuer Begleiter der Menschen sind einige Aspekte fĂŒr das bildnerische Gestalten. Nicht zuletzt sind die Formen, wie beispielsweise Vögel, Fische, SĂ€ugetiere oder Reptilien, von ungemeiner Formen- und Farbenvielfalt.
Diese beiden Workshops laden ein, die jeweils sehr individuelle Zugangsweise und Begeisterung fĂŒr das bildnerische Gestalten in Zeichnung und/oder Malerei zu forcieren. Die eigene Persönlichkeit, das gelebte Leben, die eigenen Wurzeln, der zugrunde gelegte Charakter, die Liebe zu Formen und Farben sind individuelle ZugĂ€nge, um Bildlösungen zu finden. AusdrĂŒcklich sind individuelle Arbeitsvorhaben und Projekte willkommen.
TĂ€glich gibt es eine Arbeitsbesprechung sowie einen Diavortrag, um die Arbeitsergebnisse des Tages kunsthistorisch zu reflektieren.
FĂŒr AnfĂ€nger und Fortgeschrittene.

076-21
MenĂŒ