Spezialkurs
Künstlerbuch – intuitiv
Kurs-Nr. 127-22 |
12 Teilnehmer
| 420 EUR pP |
Mo 28.02.- Sa 05.03.2022| 6 Tage

Das Buch als Arbeitsform. Wir tauchen in die weiten Möglichkeiten des Mediums Buch ein. Ob Unikatbuch, Loseblatt-Sammlung oder einlagiges Heft, ob originell organisiert oder malerisch, zeichnerisch oder mit Text — wir entwickeln das Buch von innen heraus und erforschen, wohin sich das eigene künstlerische Thema im Buchraum entwickeln will. Wir arbeiten intuitiv und experimentell, durchdacht und vielschichtig mit mehr als einem Blatt Papier. Der Fokus wechselt vom Detail zur Serie, zur Objektform und zurück. Das Medium Buch ist vieldimensional. Wir entwickeln das Innenleben, setzen Anfang und Ende und erzeugen einen Gesamtklang. Das Buch kann zum Raum für verschiedene künstlerische Strategien werden: ich kann Bild und Text verbinden oder serielle Zeichnungen entwickeln und diese (neu) ordnen. Oder ich komponiere vielleicht sogar mit monochromen Flächen auf Leinwand statt Papier und verwende diese als Buchseiten. Oder ich arbeite ganz pur mit Text, handgeschrieben oder gestempelt und lade das Wort durch den Buchraum neu auf. Wir pendeln beim Büchermachen zwischen Intuition und Konzeption, zwischen drauflos arbeiten und nachdenken.
Buchkenntnisse sind nicht erforderlich. Ich zeige einige Grundformen des Bindens (Leporello, einlagiges Heft, japanische Bindung). Einzelkorrekturen und vor allem die gemeinsamen Werkstattgespräche begleiten die individuellen Arbeitsprozesse und erweitern den Blick auf ein selbst in der Künstlerszene noch relativ unbekanntes Genre: das Buch als künstlerische Plattform.

127-22
Menü