2024, Akademiekurs, Malerei
Malerei – Die Erfahrbarkeit des Wesentlichen in der Malerei
Kurs-Nr. 132-24 |
12 Teilnehmer
| 700 EUR pP |
Mo 16.09.- Sa 21.09.2024| 6 Tage
MO-FR 10-17 Uhr| So 10 - 13.00 Uhr

Nur Wesentliches zu malen und alles andere Wichtige aufzuschreiben, ist ein Grundprinzip meiner Malerei oder besser; meiner Kunst, die auch das Schreiben mit einbezieht. Es sind die sogenannten Ur-Themen, mit denen sich die Malerei beschäftigt und die wir in diesem Seminar bearbeiten möchten. Viele Themen werden dadurch zwar ausgeschlossen, einige wenige aber umso intensiver behandelt, da sie uns unmittelbar betreffen, sie uns womöglich persönlich angehen. Dabei beziehen wir uns auch auf die Kunstgeschichte, auf kulturelle Codierungen und auf Inhalte existenzieller Gewichtung. Wir wollen uns in diesem Seminar auf unser Gedächtnis als individuelle Kostbarkeit konzentrieren.
Anhand von zuvor gesammelten Bildvorlagen aus Magazinen, Zeitungen, dem Internet oder aus eigenen Fotografien, die auf irgendeine Weise betreffen, auf politischer oder persönlicher Ebene erregen oder faszinieren, wollen wir herausschälen, was „malereiwürdig“ sein könnte, um danach an deren Umsetzung zu arbeiten. Dabei spielt die Technik keine große Rolle.
Zu meinem 6-tägigen Seminar gehört auch das regelmäßige, intensive individuelle Einzelgespräch. Gerne versuche ich dabei mein Wissen zu vermitteln.
Darüber hinaus werde ich einen kunstgeschichtlichen Vortrag halten.
Selbstständiges Arbeiten wird vorausgesetzt. Neben den einzelnen und individuellen Bildvorlagen bitte ich das Arbeitsmaterial wie Malgründe und Farben selbst mitzubringen. Ein Optiskop als eventuelle Übertragungshilfe stelle ich gerne zur Verfügung. Auch besteht die Möglichkeit, einen Fotokopierer in der Akademie zu benutzen.
Ich freue mich auf Sie, Ihre Bildvorschläge und das gemeinsame Arbeiten!
Mein Seminar ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene ausgerichtet.
Kurssprache: Deutsch und Englisch (beim Vortrag mehrheitlich deutsch).

132-24
keyboard_arrow_up