Meisterkurs Porträt
Kurs-Nr. 006-22 |
12 Teilnehmer
| 1200 EUR pP |
Mo 21.11.- Fr 25.11.2022| 5 Tage

Seit meinem Studium beschäftige ich mich in meiner Arbeit mit den Mythen, die vom sogenannten abendländischen Kulturraum geprägt wurden und untersuche die sich darin manifestierenden Archetypen auf ihre Gültigkeit für die Gegenwart. Die Spannung entsteht dabei zumeist aus der sich an der Malerei der Renaissance und des Manierismus orientierenden Form der Malerei und den oft neu und widersprüchlich besetzten Symbolen und Ikonografien. Um das zu erreichen, bediene ich mich der altmeisterlichen Mischtechnik und betreibe immer wieder exaktes Naturstudium, auch um Unglaubliches glaubhaft, Wunderbares möglich erscheinen zu lassen. Dabei ist mir die Arbeit am menschlichen Porträt besonders wichtig. Dieses soll im Zentrum des geplanten Meisterkurses stehen. – Indem wir nach Modell zeichnen und malen, untersuchen wir den Kopf im Raum, die unterschiedlichen Oberflächen und Farbigkeiten und versuchen, uns einer psychologischen Charakterstudie zu nähern anhand dessen, was wir sehen. Bei Interesse besteht die Möglichkeit, dass ich einzelne Teilnehmer des Kurses in die altmeisterliche Mischtechnik mit Vorzeichnung, Untermalung in Eitempera (vereinfacht gegebenenfalls in Acryl), farbigen lasierenden, halb- und ganz deckenden Schichten in Ölfarbe einführe, die beim Porträt oder Selbstporträt erprobt werden kann. Das Porträt scheint mir gerade heute von besonderer Wichtigkeit zu sein, da es die Möglichkeit bietet, den einzelnen Menschen unabhängig von seiner Zugehörigkeit zu sozialen oder ethnischen Gruppen, von Hautfarbe oder sexueller Orientierung als einmaliges Individuum in all seiner Unverwechselbarkeit, Stärke oder Verletzbarkeit, Schönheit oder Versehrtheit, in seiner Würde wahrzunehmen und künstlerisch darzustellen.

006-22
Menü