Onlinekurs
online-Kurs: Experimentelles Zeichnen – Metamorphosen und Transformationen
Kurs-Nr. 210-21 |
12 Teilnehmer
| 350 EUR pP |
Fr 19.02.- Fr 12.03.2021| 4 Tage

19.2. / 26.2. / 5.3. / 12.3.2021 (jeweils Freitag, 18.00h – 21.00h)
4 Termine 1 x pro Woche ĂĄ 3 Stunden Zoom-Videokonferenz
1 x wöchentlich Audio-Impulse via WhatsApp mit laufendem Feedback

Methode und technische Voraussetzung:

Zoom Video Konferenz 3 Stunden:
Arbeitsbesprechung und Vortrag basierend auf den Arbeitsergebnissen und Fragen zu Theorie und Kunstgeschichte

WhatsApp Gruppe:
1 x wöchentliche Audio-Impulse, zur Beantwortung fĂŒr individuelle Fragen und zum Übersenden von Arbeitsfotos

Laufendes Feedback zu den eingesandten Arbeiten

Die Zoom Video Konferenz ist einfach per Link zu bedienen

Alle, die einen Computer bzw. ein Smartphone haben, können mitmachen

FĂŒr AnfĂ€nger und Fortgeschrittene geeignet

Das Ausloten von Grenzen, ihre Überschreitung und Neudefinition sind zentrale PhĂ€nomene in der Kunst. Das kĂŒnstlerische Interesse an neuen Ausdrucksformen und Problemlösungen ĂŒberschreitet zunehmend die Grenzen der jeweils eigenen Gattung und sucht Lösungen durch unerwartete Möglichkeiten. EntgrenzungsphĂ€nomene und transformatorische Prozesse in der Zeichnung brechen die bisherigen Grenzen des Darstellerischen und eröffnen das Feld fĂŒr Experimente. Der Körper als Beweis der Existenz, als Zeuge unserer selbst, ist HĂŒlle all dessen, was uns bewegt. Im Umgang mit der Figur, dem Bild des Selbst und der EndgĂŒltigkeit des Körpers werden wir in diesem Seminar auf den Grund gehen. Die TeilnehmerInnen ergrĂŒnden ihre Fragen der Existenz und finden eine die Zeit ĂŒberdauernde zeichnerische Sprache der Empathie. Dabei werden mittels einfacher Übungen Wege eingeschlagen, die das persönliche kĂŒnstlerische Gestalten erweitern und weiterentwickeln.

Material
Papier in A4 / A3 Format oder grĂ¶ĂŸer, Bleistift, Buntstifte, Tusche, Kohle, Kreiden, Buntstifte – je nach Vorhandensein, KĂŒchenrolle, Radiergummi, Spitzer, Klebstoff

210-21
MenĂŒ