2023, Veranstaltungen
REICHENHALLER RESONANZ_Rettet Musik die Kirche?
Kurs-Nr. |
| 18 EUR pP |
Ort: Klosterhof Bayerisch Gmain
Di 07.02.- Di 07.02.2023| 1 Tage
DI 19 Uhr

Eintritt: 18 EUR (inkl. GetrÀnk)

Tickets fĂŒr jede Veranstaltung unter +49 (0) 8651 – 762 80 80 | kontakt@brphil.de oder an der Abendkasse

Ort: KLOSTERHOF – ALPINE HIDEAWAY & SPA | STEILHOFWEG 19 | 83457 BAYERISCH GMAIN

Anfahrt ĂŒber Google Maps


Neustart und Neugier bei der REICHENHALLER RESONANZ

EINE DISKUSSION

Wir freuen uns, Ihnen heute die Wiederaufnahme der GesprĂ€chsreihe REICHENHALLER RESONANZ im Jahr 2023 ankĂŒndigen zu können.

Den Auftakt bildet am Dienstag, den 7. Februar 2023 um 19 Uhr im Klosterhof Alpine Hideaway & Spa eine Diskussion mit dem Thema „Rettet Musik die Kirche?“

Wir hoffen auf anregende GesprĂ€che und eine lebhafte Diskussion mit dem Beauftragen fĂŒr Kultur der evangelischen Kirche in Deutschland, Dr. Johann Hinrich Claussen. Seine zahlreichen Veröffentlichungen und AktivitĂ€ten beschĂ€ftigen sich mit den musikalischen Traditionen in der Kirche (Gottes KlĂ€nge, CH. Beck 2014), darĂŒber hinaus verantwortet er ein vielfĂ€ltiges Kulturprogramm der evangelischen Kirche und ist Honorar-Professor an der Humboldt UniversitĂ€t in Berlin. Und freuen uns auch auf Werner Holter, der bis 2017 die Kunst-Station St. Peter in Köln geleitet hat- eine der renommiertesten kulturellen Einrichtungen der katholischen Kirche in Deutschland. Er studierte Philosophie mit Kunst in MĂŒnchen, Theologie und Religionswissenschaften in Innsbruck und MĂŒnchen. Nach seinem Abschluß TĂ€tigkeiten am Kolleg Sankt Blasien, Referent an der katholischen Rhein-Neckar-Akademie in Ludwigshafen und Akademikerseelsorger im Bistum Speyer, Leiter Forum A4 in Mannheim.

Moderiert wird die Veranstaltung von Jochen Gnauert, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Bad Reichenhaller Philharmoniker und Stefan Wimmer, Direktor der Kunstakademie.


Unter dem Motto Neustart und Neugier stĂŒrzen wir uns auf vielfĂ€ltige Aspekte in Politik, Kultur und Gesellschaft. Corona hat wie eine Brandbeschleuniger auf den Kulturbetrieb gewirkt: negativ wie positiv. Die Institutionen mussten sich aus der Komfortzone herausbewegen und neue Wege zum Publikum finden und sind nach wie vor dabei, diesen Weg zu beschreiten. Gleichzeitig sind unter einer Art Brennglas die alten Probleme wie die Überalterung der Besucher*innen, Abkoppelung der Hochkultur von den Fragen und Anliegen großer Teile der Bevölkerung, analog versus digital, und nicht zuletzt die Frage nach einer diversen Kulturlandschaft in einer diversen Gesellschaft noch drĂ€ngender geworden. Wir werden unterschiedliche Aspekte der Bedeutung von Kunst und Kultur fĂŒr die Gesellschaft in unserer GesprĂ€chsreihe behandeln – seien Sie mit dabei.

 

keyboard_arrow_up