DIE AKADEMIE

 

ÔÇ×Wie herrlich ist es, dass niemand eine Minute zu warten braucht, um damit zu beginnen, die Welt langsam zu ver├Ąndern.ÔÇť – Anne Frank (26. M├Ąrz 1944)

Kunst schaffen, Kunst sehen, Kunst leben!

Liebe Kunstinteressierte, liebe Freund*innen der Kunstakademie, liebe K├╝nstler*innen, liebe Teilnehmer*innen, liebe Besucher*innen,

auch 75 Jahre nachdem Anne Frank diesen Satz geschrieben hat, hat er nichts an Bedeutung verloren. Auch Kunst und k├╝nstlerische Kreativit├Ąt k├Ânnen f├╝r jede und jeden Einzelnen der Schl├╝ssel zur eigenen positiven Ver├Ąnderung der Welt bedeuten. Wie Susanne Pfeffer mit Ihrer Ausstellung ÔÇ×MuseumÔÇť im MMK in Frankfurt offenlegt, zeigt Kunst die besondere F├Ąhigkeit des Menschen, sich jenseits der gegenw├Ąrtigen Realit├Ąt, Visionen und Gegenentw├╝rfe zu schaffen; alternative Sicht- und Denkweisen, die unser Bewusstsein erweitern. Diesem Gedanken verpflichtet, freue ich mich besonders, dass unser Programmkatalog 2020 nicht nur unser breites Kursangebot offenbart, sondern die Idee, Kunst als anthropologische Konstante zu verstehen, unterstreicht.

Unter dem Leitgedanken KUNST SCHAFFEN bieten wir dieses Jahr ├╝ber 150 Kurse an. Darunter findet sich die Fortsetzung unserer erfolgreichen Meisterkurse bei Rosa Loy, Leiko Ikemura, Heribert C. Ottersbach und Jo Bukowski mit dem Treffen der Meisterklassen. Wir begr├╝├čen im Kreise unserer Dozenten f├╝r die Meisterkurse nun auch Erik Schmidt, dessen konzeptuelle Malerei, seine Videos und Zeichnungen einen neuen Blick auf das Bild er├Âffnen. Transmediale Kunst ist nicht nur aus der zeitgen├Âssischen Kunst nicht mehr wegzudenken, sondern auch aus unserem Alltag. Aus diesem Grunde haben wir Kurse mit Musik, mit Gedichten und nicht zuletzt Kurse, in denen digitale Medien eine wichtige Rolle spielen in diesem Programm vereint. Entscheidend f├╝r alle k├╝nstlerischen Ausdrucksformen ist aber die pers├Ânliche Haltung, die individuelle Perspektive auf das Leben und die Welt und insbesondere ein Bewusstsein f├╝r die je eigene Ausdruckskraft. Die F├Ąhigkeit der Reflektion, des Mutes neue Wege zu beschreiten und diesen eine visuelle Form zu verleihen versuchen wir mit unterschiedlichsten Kursangeboten Rechnung zu tragen. Wir freuen uns ├╝ber die Vielfalt unserer Dozent*innen ebenso wie ├╝ber die Vielfalt unserer Teilnehmer*innen.

KUNST SEHEN! Wir verstehen dies als kategorischen Imperativ. Selbst Kunst zu schaffen, bedeutet auch sich mit der Kunst und den k├╝nstlerischen Ideen anderer auseinanderzusetzen. Aus diesem Grund zeigen wir in der St├Ądtischen Galerie im Alten Feuerhaus auch im Jahr 2020 wieder zahlreiche Ausstellungen; beispielsweise den M├╝nchener K├╝nstler Wolfgang Ellenrieder aber auch Ausstellungen unserer Dozenten wie Ralph Gelbert oder Rupert Gredler. Ein besonderes Highlight ist eine Pr├Ąsentation zum Thema Abstraktion. 110 Jahre nach Kandinskys erstem abstrakten Werk zeigen wir alte und neueste Tendenzen der Abstraktion von Albers bis Zeniuk. Dar├╝ber hinaus zeigen wir im Foyer der Kunstakademie Werke unserer neuen Dozent*innen.

Kunst Sehen, meint aber auch Ihre Kunst sichtbar machen! Besonders besch├Ąftigt uns daher die Jahresausstellung der Kunstakademie. Aus diesem Grunde ersuchen wir Sie auch im Jahr 2020 um Kunstwerke f├╝r eine Jahresausstellung. Die Jahresausstellung 2020 soll eine virtuelle Ausstellung im Netz werden. Mit anderen Worten: Sie senden uns digitales Bildmaterial und wir erarbeiten eine digitale Ausstellung. Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen zwischen dem 1. Februar und dem 1. Juni 2020. Weiter detaillierte Informationen erhalten Sie mit unserem ersten Newsletter 2020.

Der dritte Leitgedanke unserer Arbeit hei├čt KUNST LEBEN. Nicht alleine unser Freundeskreis ist ein Ort wo Kunst und Leben zusammenflie├čt und der Austausch ├╝ber Kunst und andere Themen gepflegt wird. Wir m├Âchten die Integration von Kunst und k├╝nstlerischer bzw. kreativer T├Ątigkeit in alle Lebensbereiche hineintragen. Aus diesem Grund freuen wir uns sehr, dass wir als Partner des Rottmayr Gymnasiums in Laufen, den dortigen Kunstwettbewerb mit Stipendien unterst├╝tzen und damit auch bei der j├╝ngeren Generation noch mehr Lust auf Kunst machen.

Mit dem neuen Format POP UP STUDIO tragen wir unsere Kunstkurse in die Stadt. In freien Ladenlokalen finden gesondert Kurse unserer Dozent*innen statt, mit dem Ziel, das urbane Umfeld einzubinden. Entdecken Sie das Potential dieser ÔÇ×out of the boxÔÇť Methode. Diese Kurse finden Sie nicht in unserem Katalog, da Sie kurzfristiger angesetzt werden. Sprechen Sie uns gerne darauf an.

Eine besondere Freude ist es mir, unsere Reihe MEINE KUNST-GESCHICHTE anzuk├╝ndigen. Wir m├Âchten Sie bitten, dass Sie uns Ihren Weg, Ihren Zugang und Ihre Motivation Kunst zu schaffen mitteilen. Sei es als Videobotschaft, Sprachnachricht, per email oder klassisch per Post. Was motiviert Sie? Was hat Sie zur Kunst gebracht? Wohin soll die Kunst Sie f├╝hren? Was macht Ihnen daran Freude oder welche Herausforderung ist es, Kunst zu machen?

Lassen Sie mich zum Schluss noch explizit meinen Dank an die Mitarbeiter*innen der Akademie formulieren. Diese Institution, dieser Katalog und die besondere Atmosph├Ąre der Kunstakademie Bad Reichenhall w├Ąren nicht ohne meine Mitarbeiter*innen m├Âglich. Ihnen ist es zu danken, dass Sie optimale Bedingungen vorfinden, dass Ihre W├╝nsche und Bed├╝rfnisse aufgenommen und schnellstm├Âglich bearbeitet werden, und das auch zwischen den Zeilen gelesen wird. Mein herzlichster Dank gilt Jutta Ellinger, Uli Hirsch, Annika Jeuter, Nelly Mauerer-Mueller, Vadim Poskin, Robert Sch├Ân und nicht zuletzt Walter Sch├Ânhofer.

Nun w├╝nschen wir Ihnen viel Vergn├╝gen mit dem neuen Programm und viel Inspiration!

Ihr Stefan Wimmer und das Team der Kunstakademie

WHATS┬┤S NEW?

 

AUSFALLVERSICHERUNG

Nichts ist ├Ąrgerlicher als das Verpassen eines Kurses wegen Krankheit oder anderer unvorhergesehener Ereignisse. Hierf├╝r gibt es die Seminarr├╝cktrittversicherung. Sprechen Sie uns an!

UNSER SPEZIALSERVICE F├ťR NEUKUNDEN

Wenn Sie das erste Mal zu uns kommen, beraten wir Sie nicht nur in Sachen Unterbringung, sondern k├╝mmern uns komplett um die Organisation Ihres Aufenthaltes. Hierzu bitten wir Sie, uns nur mitzuteilen in welcher unserer drei Kategorien Sie sich wiederfinden: einfach-rustikal, Mittelklasse oder das Rundumwohlf├╝hlpaket der Spitzenklasse in vier Sternen plus. Alle Buchungen werden in der Regel als ├ťbernachtung mit Fr├╝hst├╝ck gebucht.

IN UNSERER VERANSTALTUNGSREIHE KUNST & LEBEN

haben wir auch dieses Jahr wieder viel vor. Es warten auf Sie u.a. beeindruckende K├╝nstlerpers├Ânlichkeiten wie Alberto Giacometti, Maria Lassnig, Niki de Saint Phalle und Meister wie Paul C├ęzanne und Henri Matisse. Im Katalog finden Sie Abbildungen einzelner dieser Pers├Ânlichkeiten.

REICHENHALLER RESONANZ

K├╝nstler*innen und Kulturschaffende sind Seismografen der Gesellschaft. Internationalit├Ąt und Regionalit├Ąt, unterschiedliche Kompetenzen und Herk├╝nfte sind die Spannungsfelder unserer Lebenswirklichkeit: das sind auch die vier Eckpunkte unseres Resonanzraumes.

Mit der Veranstaltungsreihe REICHENHALLER RESONANZ haben die Philharmoniker und die Kunstakademie eine Plattform zur Diskussion brennender Themen der Gegenwart geschaffen. In Gespr├Ąchen und Podiumsdiskussionen, in Publikumsdialogen und ├Âffentlichen Foren treffen Kulturschaffende auf Pers├Ânlichkeiten unterschiedlichster Herkunft und Disziplinen; schaffen wir Begegnungen und Austausch zwischen nationalen wie internationalen Akteuren und Menschen aus Bad Reichenhall und der Region.

Wir m├Âchten Sie einladen, Teil dieses Dialogs zu werden und freuen uns auf Ihren Besuch und Ihre Ideen bei den Veranstaltungen. Im Jahr 2020 warten auf Sie der Unternehmer Dr. Haselsteiner und der Intendant des M├╝nchener Volkstheaters Christian St├╝ckl.

STÄDTISCHE GALERIE IM ALTEN FEUERHAUS

Das Alte Feuerhaus hat im Laufe des Jahres 2019 sowohl innen wie auch au├čen einige Ver├Ąnderungen erfahren. Mit der Wegnahme der S├Ąulen an der linken Wand, verf├╝gen wir nun ├╝ber eine herausragende bis zu 6 m hohe Pr├Ąsentationswand, die kleine Nische wurde ebenfalls begradigt und dadurch verf├╝gen wir ├╝ber noch mehr H├Ąngefl├Ąche. Im jahr 2020 werden dann die Eingangst├╝ren ├╝berarbeitet und erlauben in Zukunft einen freieren Blick in die Galerie.

Wir haben unsere Programmlinien f├╝r die St├Ądtische Galerie noch einmal ├╝berarbeitet:

#studio: dies sind Gruppenausstellungen aus Kursen der Akademie, die die Ergebnisse unseres Programms und die erfolgreiche Arbeit der Akademie und unserer Absolvent*innen sichtbar machen.

#region: unter diesem Label pr├Ąsentieren wir K├╝nstler*innen aus der Region, um das intensive und vielf├Ąltige k├╝nstlerische Schaffen der Gegend einer breiteren ├ľffentlichkeit vorzustellen. Wir freuen uns ├╝ber Ihre Kontaktaufnahme!

#horiziont: Einzel- oder Themenausstellungen von national und/oder international bedeutenden K├╝nstler*innen zeigen.

#kooperation: in dieser Reihe zeigen wir Ausstellungen in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen wie zum Beispiel dem Bund Deutscher Architekten.

Die Galerie ist regelm├Ą├čig donnerstags bis samstags von 14 bis 17 Uhr und sonntags von 12 bis 15 Uhr ge├Âffnet.

Men├╝