ALLE | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Michael Triegel

1968 geboren in Erfurt, 1989 Arbeit als Schrift- und Grafikmaler, 1990–95 Studium der Malerei und Grafik an der Hochschule fĂŒr Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Arno Rink, 1995 Diplom; anschließend Beginn des zweijĂ€hrigen MeisterschĂŒlerstudiums bei Ulrich Hachulla (Landesstipendiat), zahlreiche Preise und Verleihungen fĂŒr seine Arbeit, zahlreiche AusfĂŒhrungen von Wandbildern, AltargemĂ€lden, 2010 AusfĂŒhrung des PortrĂ€ts „Papst Benedikt XVI.“ fĂŒr das Institut-Papst-Benedikt XVI. in Regensburg, u.v.m.; zahlreiche Werke in Museen und Sammlungen, lebt und arbeitet in Leipzig.


2022 ErgÀnzung des Naumburger Altars von Lucas Cranach mit neuen Mitteltafeln, Einweihung fand am 05.07.2022 statt, aktuelle Artikel zu diesem besonderen Ereignis sind in der FAZ erschienen:

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kunst-und-architektur/naumburger-domhochaltar-von-michael-triegel-petrus-mit-baseballcap-18149342.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

und ein Bericht im MDR:

https://www.mdr.de/kultur/ausstellungen/naumburg-dom-marienaltar-cranach-triegel-100.html


Über seine letzten Ausstellung 2021 „Cur deus?“ in der Rostocker Kunsthalle berichtete der ZDF:

https://ngp.zdf.de/miniplayer/embed/?mediaID=%2Fzdf%2Fgesellschaft%2Fsonntags%2Fcur-deus-warum-gott-100

Zu seinem GemÀlde des Papstes berichtete die WELT:

https://www.welt.de/kultur/article12024046/Ich-male-den-Papst-Mehr-Tabubruch-geht-nicht.html