Hygienemaßnahmen in der Kunstakademie Bad Reichenhall

Liebe Teilnehmer*innen, liebe Dozent*innen,

gemäß der neuen Corona Schutzverordnung der bayerischen Staatsregierung gelten ab sofort für die Kurse an der Kunstakademie Bad Reichenhall folgende Regelungen für die Teilnahme:

1. Alle Teilnehmer*innen und Dozent*innen unterliegen der so genannten 3 G Regel: geimpft, genesen, getestet.
2. Alle Teilnehmer*innen und Dozent*innen haben zu Beginn des Kurses entweder:
– ein gültiges Impfzertifikat vorzulegen,
– den Nachweis einer überstandenen Corona Infektion, die nicht mehr als 6 Monate zurückliegt mit Stichdatum zu Ende des Kurses
– oder einen negativen PCR Test (48 Stunden Gültigkeit) oder einen Schnelltest mit Zertifikat (24 Stunden Gültigkeit). Dies bedeutet, dass bei einem einwöchigen Kurs insgesamt drei PCR Tests durchgeführt oder täglich ein Schnelltest mit Zertifikat gemacht werden müssen. Legen Sie bitte ihr Impfzertifikat, einen Genesenennachweis, oder einen Testnachweis zu Anfang des Kurses vor.
3. In der Kunstakademie besteht grundsätzlich Maskenpflicht mittels einer so genannten medizinischen Maske. Diese Maskenpflicht ist aufgehoben am Arbeitsplatz und überall dort wo einen Abstand von 1,5 m zischen den Kursteilnehmer*innen gesichert eingehalten werden kann.

Wir bitten Sie unabhängig von diesen Regelungen die allgemeinen gültigen Hygienemaßnahmen wie Abstand, Händehygiene und Husten und Niesen in die Armbeuge zu beachten.

Wir freuen uns darauf, Sie in Kürze persönlich begrüßen zu können!

Unser wichtigstes Anliegen ist auch nach der Wiedereröffnung der Kunstakademie der Schutz der Gesundheit aller unserer Teilnehmer*innen, Dozenten*innen und der Mitarbeiter*innen. Glücklicherweise besteht in unseren Räumlichkeiten in der Alten Saline die Möglichkeit auch unter den Bedingungen des Abstands und der Hygienevorschriften den Betrieb durchzuführen.

Hygiene

Es befinden sich sowohl Oberflächendesinfektions- wie auch Händedesinfektionsmittel in den Räumen und den Toilettenanlagen. Die Toilettenanlagen werden ebenso wie Türklinken und Handläufe täglich gereinigt. Aber der beste Schutz ist nach wie vor: waschen Sie sich häufig die Hände (mindestens 20-30 Sekunden, Handinnen und –Außenflächen sowie zwischen den Fingern), insbesondere nach Benutzung der Toiletten oder von gemeinschaftlich genutzten Dingen.

Aus Hygienegründen können wir Sie bis auf weiteres nur eingeschränkt mit Kaffee, Tee und Wasser versorgen. Gerne stellen wir jeder Teilnehmer*in morgens eine Flasche Mineralwasser an den Arbeitsplatz.

Damit Sie möglichst wenige Berührungspunkte haben, sollen nach Möglichkeit die Türen zu den Arbeitsräumen auch während des Kurses dauerhaft aufgestellt sein.

Büro

Zu Ihrem Schutz und zum Schutz der Mitarbeiter*innen bitten wir Sie auch das offene Büro nicht zu betreten. Am vorderen Counter findet sich eine Plexiglasabtrennung. Dort ist auch ein Gespräch mit geringerem Abstand möglich. Nach Möglichkeit bitten wir sämtliche Zahlungen per Überweisung auszuführen. Bargeldverkehr nur in absoluten Ausnahmefällen – hierzu zählen im Moment die Parktickets, aber wir arbeiten auch hier an einer alternativen Lösung.

Bibliothek

Wir bitten Sie, im Moment die Bibliothek nur nach vorheriger Händedesinfektion zu nutzen.

Menü