STATION 3: WALD- Katrin Brand- unendlich wertvoll

Mit ihrer k√ľnstlerischen Intervention in einem dichten Stangenwald in Adelstetten, deklariert die K√ľnstlerin Katrin Brand, den hohen Wert der Natur. Sehr hoch sei der Wert und k√∂nne in Zahlen nicht angegeben werden, und unsere wirtschaftlich denkende Gesellschaft habe es bisher nie versucht, ihn zu bemessen! So sch√§tzt sie selbst den Wert nicht geringer ein als ‚Äěunendlich wertvoll‚Äú. Das scheint uns allen selbstverst√§ndlich, banal, ja eine kinderleichte Antwort!

Was so selbstverst√§ndlich klingt wie ‚Äěunendlich wertvoll‚Äú, macht Katrin Brand zu einem monumentalen Statement und zu einem multiperspektivischem Erlebnis: als zusammengesetztes Unendlichkeitssymbol auf Baumst√§mmen in ca. 8m H√∂he, ca. 20m Breite und ca. 20m Tiefe. Die Baumst√§mme selbst, auf denen sie herumklettert, um mit Sumpfkalk die Malerei anzubringen, bilden die Leinwand und die vertikalen Linien eines Barcodes. Ein Hochseilakt, der f√ľr die ausgebildete Sportkletterin eine gew√ľnschte Herausforderung darstellt!

Die eigentliche Wucht dieser Aussage liegt in der Einfachheit und in der Dimension des Werkes! Die Selbstverst√§ndlichkeit so massiv und aufwendig ausgedr√ľckt soll uns wachr√ľtteln. Sind wir Menschen doch das letzte Glied der Nahrungskette. W√ľrden alle anderen Teile wegfallen, h√§tten wir alles verloren und w√§ren selbst verloren. Da g√§be es keinen Gewinner!

Katrin Brand l√§sst aus einem 3-dimensionalen Waldst√ľck mit ca. 25-30 B√§umen ein 2-dimenionales Bild entstehen. Dieser Wechsel der Dimensionalit√§t von der R√§umlichkeit in die Fl√§che ist eine gestalterische Raffinesse, die aufhorchen l√§sst und den einzigartigen Kunstanspruch dieser Arbeit zeigt. Es bedarf eines spezifischen Standpunktes innerhalb des Waldes, den die K√ľnstlerin in Form eines Bilderrahmens markiert hat, damit der Betrachter dieses 2-dimensionale Bild mitten im Wald √ľberhaupt entziffern und erkennen kann. An diesem einen Standpunkt vereinen sich alle Perspektiven zu einer klaren Aussage.

Das Kunstwerk finden Sie hier auf Google Maps.

Katrin Brand hat an der Universit√§t Regensburg und Porto/Portugal studiert, besch√§ftigt sich aus √úberzeugung durchgehend mit dem Thema Natur, Wahrnehmung und Mensch in vielen Facetten. Sie erhielt mehrere Kunstpreise und ist in zahlreichen Ausstellungen national und international vertreten. Neben der freischaffenden T√§tigkeit ist sie auch als Kunst- und Werkdozentin in der Fachakademie f√ľr Sozialp√§dagogik Rummelsberg t√§tig.